Hohe Besucherzahlen beim Tag der offenen Tür in der Rockfabrik Neu-Anspach

Das Unterrichtsprogramm „Ab auf die Bühne“ war ein voller Erfolg.

Mehr als 120 Zuhörer und interessierte Musikfans besuchten am letzten Sonntag beim Tag der offenen Tür die Musikschule Rockfabrik in Neu-Anspach.

Den Auftakt für den kurzweiligen Nachmittag bildeten verschiedene Jugendbands, welche noch vor ca. einem Jahr das Programm der Musikschule „Ab auf die Bühne“ ausprobierten  und im Anschluss daran sich für den Bandunterricht an der Musikschule Rockfabrik angemeldet hatten.

Nun präsentierten eben gerade diese Bands mit den klingenden Namen wie „Fire Rocks“ mit Songs von Adele, Blur und Pink sowie die Band „Diamond Eyes" mit den Hits von Placebo, Hollywood, Undead, Crown the Empire, und Set it of, ihre ersten musikalischen Gehversuche  in Form von inspirierenden Rhythmen, Harmonik sowie einer sicheren Intonation und das teilweise von Schülern in einem zarten Alter von erst 10 Jahren.

Aber auch die Lehrerband mit Marc Joliffe am Keyboard, Maili Heesen mit  Gesang, Darius Karrenberg an der  E-Gitarre,  Johannes Schüler am Schlagzeug  und Christian Herrle am Bass  gab einige Kostproben ihres Könnens ab und so konnte man verfolgen wohin der Spaß am Musizieren gepaart mit dem richtigen Umgang Ihres Instrumentes führen können.

Im Anschluss an die Darbietungen welche jeweils mit einem nicht enden wollenden Applaus gekrönt wurden, konnten nun die zahlreichen Besucher der Rockfabrik sich selbst mal auf dem Keyboard, den  E-Gitarren,  beim Trommeln auf dem Schlagzeug oder dem E-Drum versuchen. Selbst beim Gesang konnte man sich einen Überblick über die mannigfaltigen Unterrichtsangebote der Musikschule Rockfabrik, machen.

Wer sich noch rechtzeitig vor Weihnachten für einen Schnupperkurs an der Rockfabrik und der Musikschule Hochtaunus anmelden möchte, kann dieses selbstverständlich tun. Informationen erhält man  unter der den Webadressen:
www.rock-fabrik.net

Oder unter:  www.musikschule-hochtaunus.de

 

Kunden Meinungen

  Lea, 7 Jahre schreibt: Lieber Csaba, vielen Dank für diese tollen Gitarrenstunden. Ich habe schon so viel gelernt. Sogar den Bruder Jakob kann ich jetzt schon auswendig. Mein Bruder will jetzt auch bei dir anfangen.
 
Hey hab grad meinen Eltern vorgespielt... sie waren voll begeistert. Danke für den coolen unterricht!! Lg Anke 13 Jahre
 
Mein Sohn Tobias (12 Jahre)spielt seit drei Jahren Klavier und ist immer noch mit großer Begeisterung dabei. O-Ton Tobias:" Beim Matthias macht´s mir einfach Spaß!" Und das Punktesystem für Auftritte spornt ihn seit neuestem erst recht an. Toll finde ich auch, daß die Kinder Hits aus den aktuellen Charts spielen dürfen, wenn sie das wollen.
 
Cornelia S. aus Neu Anspach: Christian konnte meine drei Kinder (zwischenzeitlich 15-20 Jahre alt) durch seine lockere und mitreißende Art so sehr für den Unterricht begeistern, dass sie alle drei so ab der dritten Klasse für wenigstens 7 Jahre am Unterricht für E-Gitarre teilnahmen. Danach hörten die Älteren aus Abi-/Studiengründen auf. Natürlich gab es auch "Hänger", die fing Christian aber gekonnt durch Gespräche oder Änderung der Songs wieder auf. Vielen Dank, Christian!
 
Ursula W. aus Bad Homburg: Also wenn es eine "Bambi" für Musikschulen gäbe, dann hätte die Musikschule Hochtaunus den absolut verdient. Es ist wunderschön, wie hier der Spaß an Musik vermittelt wird. Meine Tochter hat riiiieeesen Sprünge beim Querflötespielen und das völlig ohne Druck. Sie wird da abgeholt wo sie steht und ohne dass sie es richtig merkt geht sie mit Spaß über ihre Grenzen hinaus. Ich bin begeistert vom Musikschul-Team.